szmmctag

  • Feierabend

    Hier ist Schluss! Weiter geht es hier: http://macabremundi.wordpress.com/

  • Dubai Regeln

    Dies wird unser Hotel fuer 3 Tage Dubai sein. Wenn jemand eine Reise unternimmt, tut er ja in der Regel gut daran, sich ueber Land und Leute zu informieren. Ueber das Hotel bleibt zunaechst zu sagen, dass es eine arabische Kette ist, die ausschliesslich Halal unterhaelt. Dies bedeutet, kein Alkohol und kein Schweinefleisch im gesamten Haus. Cocktail am Pool und Fruehstueckspeck faellt halt diesmal aus (kennen wir ja bereits aus Malaysia)! Was mir nicht ganz einleuchtet sind die Begebenheiten am Pool. Duerfen wir da in Schwimmsachen rumluemmeln oder nicht?! Ich gehen davon aus, dass ein ausfuehrliches Do and Don't do im Hotel ausliegen wird.

    Auch sonst gehoert Dresscode Reglementierung zum Alltag. Nicole sollte sich bis ueber das Knie bedecken und nicht schulterfrei herum laufen. Fuer mich gilt ebenfalls Short Abstinenz. Bei zu erwartenden 30C nicht unbedingt verfuehrerisch, doch was tut man nicht alles fuer ein Stueck touristisches Neuland.

    Gerne geprueft wird ja auch immer der Airport Transfer. Was man so lesen darf, gibt es entweder Hotel pick-up (30 Euro), Bus (? Euro) und Taxi (ca. 11 Euro). Wir entscheiden uns fuer den Mittelweg die 16 km zum Hotel zu bewaeltigen und waehlen Taxi, denn die scheinen sehr zuverlaessig. Hier deren Internetpraesenz: www.dubai-taxi.com

    Bei nur 3 Tagen wird es ohnehin eher geruhsam zugehen. Den einizgen Pflichtermin auf der Agenda stellt ein kurzer Ausflug in die Wueste dar, etwas was man mal gesehen haben sollte. Ansonsten ein paar Fotos hier, ein wenig Shopping da, fertig ist die Laube.

  • China Aktionismus: Stop BBQ gegen Smog!

    Dies hier ist ein Straßen BBQ wie man es zu späterer Stunde überall in China findet:

    BBQ 2

    Egal zu welcher Jahreszeit, werden diese Gefährte nach 21 Uhr ausgepackt und die Nacht hindurch an Taxifahrer, Feiernde oder schlicht Schlaflose verkauft. In der Regel findet man sie vor jedem größeren Wohnkomplex oder signifikanten Plätzen wie bspw. Bahnhöfen.

    Wie ich zuvor schrieb und man es auch in Europa lesen konnte, leidet China momentan an einem ziemlichen Smog Problem. Hervorgerufen durch Verkehr sowie den andauernden Industrie Boom, beträgt die Sicht in Städten manchmal unter 50 Meter; ohne Nebel. Hauptverursacher - da sind sich alle einig - sind die beiden eingangs genannten Faktoren. Doch, was tun wenn man den Aufschwung nicht abbremsen will, doch das Volk nach Sauerstoff ruft? Fabriken abschalten? Umweltauflagen erlassen? Verkehrsaufkommen eindämmen? Nein, BBQ verbieten! Ein Aufatmen geht durch die Großstädte, denn durch das Verbot von insgesamt 10,000 BBQ Ständen (landesweit) wurde das Smog Problem gelöst, die Volksseele kann gelassen auf steigen Lebenserwartung blicken.

    Doof nur, dass das Volk nicht ganz so doof ist wir es die KP möchte. Die Reaktionen im Web auf diese Aktion sind durchweg zynisch bis verständnislos. Wieder einmal wird der Kleinste im System verdrängt, während der Hubraum der Kader Autos verdoppelt wird.

    Wenn das der große Vorsitzende wüsste...

    BBQ

  • Die letzten 3 Monate...

    ...in Bildern. Traditionelles amerikanisches Thanksgiving Dinner:

    Thanksgiving dinner group

    Thanksgiving dinner table II

    Thanksgiving Nicole

    Das Hunan Style Restaurant "Gu Yi" wird heimgesucht:

    Dinner at Guyi

    Dinner II

    Dinner

    Im Bambuswald:

    CNY Nicole 3

    CNY kiss

  • Ein bissl' Darkcore...

    ...findest du hier umsonst:

    [Darkcore - Industrial] Pappenheimer - In der Rille liegt die Kraft by Pappenheimer

    Gefällt!

  • Wenn jemand einen Unfall hat...

    ...und dabei sein gesamtes Erspartes in bar sich auf der Straße verteilt, dann lässt man das Opfer liegen und klaut ihm die Kohle. So zumindest in Shanghai: Artikel

    Kurz: ein Wanderarbeiter hat sich auf den Weg mit RMB 17,600 auf seinem Roller zur Bank gemacht, hatte einen Unfall und die gesamten Banknoten lagen auf der Straße. Schaulustige klauten seine Ersparnisse, keiner hat geholfen. Blöd nur, dass diverse Kameras das ganze aufgezeichnet haben und nun eine Welle der Empörung durch die chinesischen Medien ging. Immerhin haben viele Leser nun Geld gespendet, damit der Mann seine gestohlenen RMB zurück bekommt. Außerdem wurde den Dieben eine anonyme Möglichkeit geboten das Geld zurück zu geben, doch nur rund RMB 7,800 kamen zusammen.

    Das Ereignis hat so viele zum Spenden veranlasst, dass die Gesamtsumme bereits weit über dem Verlust liegt. Der Wanderarbeiter seinerseits wird alles zusätzliche Geld für gemeinnützige Zwecke spenden. Ein feiner Zug.

  • Psy (Gangnam Depp) in Shanghai...

    Gangnam Depp

    Also nicht nur das der mit seinem Lied seit Juni letztem Jahres nervt (ich gebe ja zu, dass es mal lustig war), er wird auch nicht müde sich darauf auszuruhen. Die Intention des Stücks ist eine gewisse Ironie über das Snob Leben in Seoul im besagten Stadtteil. Durch diesen Umstand konnte er sich ja einige Pluspunkte einheimsen. Um so mehr verwundert es, dass er ausgerechnet in Shanghai im groessten Yuppie Laden (Cuvve) auftritt. Einlass nur mit Einladung oder man bucht einen Tisch mit Minimum Verzehr von RMB 20,000 (2,400 Euro). Jaja, moderne Zeiten machen auch vor Koreanern nicht halt. Artikel by Smart SH

  • Totenzeremonie

    Heute Morgen bin ich auf dem Weg zur Arbeit in eine Totenzeremonie geraten. Diese habe ich bis dato immer nur teilweise wahrgenommen, deshalb war es recht interessant.
    Ein Gruppe Menschen, angeführt durch eine nahestehende Person die ein Foto des Verstorbenen vor dem Bauch trägt, geht durch die Nachbarschaft wobei sich Freunde, Nachbarn, Kollegen und Familie anschließen. Hinter dem Fototräger ist einer weitere Person mit einer rot eingeschnürten Box, ich gehe davon aus, dass es die Asche des Verstorbenen ist. Die ganz Prozession verläuft sehr langsam. Die Ehefrau des Verstorbenen hat ziemlich gelitten und nahezu gebrüllt vor Weinkrämpfen. Alles war sehr beeindruckend.

    Am häufigsten habe ich bisher die Verbrennungen von Wünschen gesehen. Das passiert in den Abendstunden auf der Straße, wobei Papier mit Sprüchen darauf verbrannt wird, in Erinnerung an einen Verstorbenen.

  • Skyfall Zensur in China

    Was ich bisher nicht wusste ist, dass der James Bond Film in China zensiert wurde. Um genau zu sein geht es um 2 Szenen. In einer wird ein chinesischer Security Guard erschossen und in der der anderen dreht es sich um Zwangsprostitution. Das Thema hat es überraschenderweise in die lokalen Medien geschafft: http://www.shanghaidaily.com/nsp/National/2013/01/23/Censored%2BSkyfall%2Bangers%2BBond%2Bfans/

    Schon komisch, dass ist wirklich überzogen.

  • Grumpy Cat

    Lieblings Meme:

    Oppa

    Suicide

    No

E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.